Nähen · Recycling nähen · Was sonst noch aus dem Nähzimmer kommt

Jeans Recycling

Schon seit einer halben Ewigkeit habe ich zwei Hosenbeine einer alten Jeans im Nähzimmer liegen. Nun habe ich mich endlich entschlossen, sie mal zu verarbeiten.

Hier seht ihr eins der beiden identischen Exemplare:

Zunächst habe ich es in der Mitte geteilt:

Das Oberteil:

Das Unterteil:

An dem Oberteil die Seitennaht vorsichtig auftrennen:

Diesen Teil mit Volumenvlies zum Aufbügeln verstärken:

Einen Stoff für den Innenbeutel feststecken:

An der Oberkante festnähen, umklappen und gut bügeln:

Wer möchte, kann noch eine Zierborte oder Spitze annähen:

Den Stoff auseinander klappen und der Länge nach rechts auf rechts wieder zusammenlegen. Am Rand absteppen:

Von rechts sieht es dann so aus:

Auf der linken Seite des Stoffes an der Oberkante und der Unterkante kleine Winkel anzeichnen:

Den Stoff zuschneiden und die Unterkante zusammennähen. Danach die Winkel auseinander ziehen und aufeinander legen und auch zusammennähen. An der Unterkante des Innenbeutels eine Wendeöffnung lassen:

Von unten sieht es dann so aus:

Die Wendeöffnung des Innenbeutels schließen:

Den Innenbeutel in den Jeansbeutel stecken:

Auch aus dem Unterteil der Hosenbeine wurden Beutel.

Aus Jeansresten Quadrate zuschneiden, die dem Umfang des Hosenbeins zzgl. Nahtzugabe entsprechen:

Die Quadrate als Boden in das Hosenbein einsetzen:

Mit ein bisschen Borte oder Aufnähern verzieren:

Der Vorteil an meiner Jeans war, dass der Saum mit einem Bindebändchen zugezogen werden konnte. So konnte ich hier ganz einfach eine Gummikordel einfädeln und den Sack oben verschließen.

Renate

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s