Nähen · Tilda

Tilda trifft Jane Austen

Endlich fertig. Meine erste Tilda mit Empire Kleid ist ganz fertig.

Hab ich schon erwähnt, dass ich ein ganz großer Fan von Jane Austen bin? Die Bücher „Stolz und Vorurteil“  und „Sinn und Sinnlichkeit“ habe ich schon mehrfach gelesen. „Emma“ habe ich bereits gekauft, aber ich bin noch nicht dazu gekommen es zu lesen. Die Verfilmungen von allen drei Büchern habe ich schon so oft gesehen, dass ich die meisten Passagen mitsprechen kann.

Aus diesem Grund war eine Tilda im Empire Kleid für mich schon beinahe eine Pflichtübung. Den Stoff für das Kleid habe ich gehütet wie meinen Augapfel. Bei einem Urlaub hatte ich zufällig ein kleines Stofflädchen entdeckt und mich gleich in den Stoff verliebt. Aus dem Stoff wollte ich etwas ganz besonderes machen. Schließlich werde ich wohl keine Gelegenheit haben, mal eben noch ein Meterchen nachzukaufen. Ihn für das Kleid zu benutzen war meiner Meinung nach genau die richtige Entscheidung. Einen kleinen Rest habe ich jetzt noch übrig, aber für ein zweites Empirekleid wird es nicht reichen.

Was ich leider nie so richtig schön hinbekomme sind die Frisuren. Im Buch wird es erklärt, aber da bin ich irgendwie zu ungeschickt. Deshalb haben meine Figuren immer Wuschelzöpfe. Die sind einfach 😉 .

Eine Lizzy Bennet wäre wohl von den Bingley Schwestern als „Wilde“ bezeichnet worden, wenn sie diese Frisur auf einem Ball getragen hätte.

Danke für’s Vorbeischauen

Renate

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s