Sonstiges · Tischdeko

Rocher-Hase

Nicht gerade schnell gebastelt, aber dafür ziemlich witzig sind diese kleinen Osterhasen.

Wenn solch ein schielender Geselle die Kaffeegäste anlächelt, haben die Gäste gleich viel bessere Laune und fangen automatisch auch an zu lächeln.

Ich wünsche euch schöne Ostertage.

Renate

Advertisements
Sonstiges · Tischdeko

Tischdeko im Frühling oder zu Ostern

Da es etwas Planung bedarf, diese Tischdeko vorzubereiten, zeige ich euch schon heute meine Osterdeko. Vielleicht hat ja der Eine oder Andere Interesse sie nachzubasteln.

Auf die Entfernung werdet ihr euch fragen, was an dieser Deko Planung bedarf, aber bei genauerer Betrachtung seht ihr, warum ihr schon jetzt damit anfangen solltet sie vorzubereiten.

Zunächst solltet ihr damit beginnen, alle Eierschalen nicht mehr zu entsorgen. Wascht sie lieber gut aus und stellt sie zum Trocknen in einen leeren Eierkarton. Wenn ihr so ca. 6-10 Schalen habt, steckt ihr ein Wattebäuschchen in die Schalen, macht es gut nass und streut Kressesamen darauf. Nun müsst ihr ein paar Tage warten. Ab und zu die Watte nass machen. Nach kurzer Zeit habt ihr dann Kresse im Ei.

In der Zeit, in der die Kresse wächst, sammelt ihr weiter Eierschalen. Nehmt ein paar Mini-Osterglocken und steckt die Zwiebel zusammen mit etwas Erde in die Eierschalen.

Alles zusammen stellt ihr dann auf den Tisch. Damit die Eier nicht umkippen, schneidet ihr einen Eierkarton ganz kurz ab und stellt die Eier da hinein. Dekoriert das Ganze noch mit ein paar Eierkerzen und schon habt ihr eine frische, einfache Oster-/Frühlingsdeko.

Danke für’s Vorbeischauen

Renate

Papier · Schachteln / Verpackungen · Tischdeko

Frühstücken in der Karnevalszeit

Ein paar Freundinnen wurden von mir zum Karnevals-Brunch eingeladen. Wie immer habe ich die Tischdeko auch diesmal der Jahreszeit angepasst. Auf Blumen habe ich jedoch verzichtet, da sie meistens auf einem reichlich gedeckten Frühstückstische nur hin und her zur Seite geschoben werden und im Weg stehen. Trotzdem war es schön bunt bei uns.

Auf jeden Teller habe ich eine kleine Hexe gelegt, die euch vielleicht noch von hier bekannt vorkommt. Ich fand die Hexen passen auch gut in die „fünfte“ Jahreszeit.

Hasi palau

Renate

Papier · Tischdeko · Was sonst noch aus der Papierwerkstatt kommt

Anleitung: Schnelles Windlicht/Schattenspiel

Heute zeige ich euch, wie ihr ohne großen Kostenaufwand und in kurzer Zeit ein hübsches Windlicht selbst gestalten könnt.

Ihr benötigt:

  • ein Glas (z.B. altes, ausgewaschenes Marmeladenglas oder ähnliches)
  • Transparentpapier
  • Aufkleber mit transparenter Folie (gibt es im Bastelladen)
  • Teelicht
  • Schere,Klebstoff

Als erstes den Aufkleber auf das Glas kleben.

Wenn ihr das wollt, könnt ihr noch einen zweiten Aufkleber auf die gegenüberliegende Seite des Glases kleben.

Nun das Transparentpapier so zu einem Rechteck schneiden, dass die eine Seite der Höhe des Glases entspricht und die andere Seite etwas länger als der Umfang des Glases ist.

Das Transparentpapier zusammenkleben, sodass eine Röhre entsteht. Das Glas hinein stellen, ein Teelicht in das Glas stellen und fertig ist das Windlicht.

Durch das Flackern der Kerze sieht es so aus, als würden die Kinder sich wirklich bewegen.

Renate